HINKOMMEN ALS CAMPER

Grundsätzlich gelten hier die Ratschläge aus dem Kapitel "Auto".

Ein sehr schöner, ja fast schon luxuriöser Campingplatz befindet sich im Bois de Boulogne. Er hat allerdings auch Nachteile:
1. In der Hauptsaison ist er rappelvoll! Reservierung ist deshalb obligatorisch!
2. Die nächste Metrostation liegt sehr weit weg. (vergl. aber Kapitel Wohnen!) Bei schlechtem Wetter ist da schnell die Laune auf dem Tiefpunkt! Ausserdem ist die Rückkehr am Abend nicht unbedingt so witzig, wenn man kein Anhänger der freien Liebe ist. Der Bois de Boulogne ist einer der Autostrichbezirke in Paris. Spezialität: Transvestiten!
3. Achtung Diebe! Besser kein Zeltcamping! Keine Wertsachen im Vorzelt! Die wichtigsten Dinge, wie Geld, EC- und Kreditkarten, Ausweise, Fahrkarten usw. lieber mitnehmen! Fenster und Türen (auch Dachluken!) beim Verlassen schliessen! Gar nicht übel: Alarmanlage! Schmuck, Rolexuhren, Aktienpakete und anderen entsprechend wertvollen aber (im Urlaub) nutzlosen Blödsinn gleich im heimischen Bankschliessfach lassen! Lesen Sie dazu unbedingt die Erfahrungen und Tipps unseres Parisfans Michael Marschewski im Kapitel Wohnen!  

Die anderen Campingplätze rund um Paris liegen noch weiter ausserhalb. Lange Anfahrten zum Stadtkern und manchmal kurze Abende, weil die letzte RER (siehe Kapitel "Fortbewegen") früh fährt, sind einzuplanen! Oder man fährt doch mit dem Auto in die Stadt. Dann Auto so schnell wie möglich nach Verlassen der Péripherique sicher abstellen (siehe Kapitel "Auto"). Das kosten nicht wenig, erspart aber üble Erfahrungen! Und dann viel Freude an einem lauschigen und vor allem alkoholfreien Abend in der Stadt der erlesenen Tröpfchen. Monsieurdames! Wollen Sie im Ernst in einer lauen Sommernacht auf der Terrasse eines Edelcafés an irgendeinem Prachtboulevard sitzen und sich 'ne Limo reinziehen, weil Sie mit dem Auto da sind und noch fahren müssen? Vous ètes sûr? Vous ètes fou? Vous ètes Allemand!

So, und nun Feuer frei für Ihre Fragen: Erst 'Kontakt' und dann die Adresse anklicken! Merci!