Paris - Links 

Sie wollen noch ein wenig zum Thema Paris surfen? Gerne! Dürfen wir Ihnen unsere Favoriten ans Herz legen? Allerdings: Französisch sollten Sie halbwegs verstehen können und hier und da auch Englisch. Deutsche Seiten sind selten und meist nicht authentisch.
Eine Information am Rande: Homepages made in France sind vollgeknallt mit Cookies. Am besten gleich in den Eigenschaften/Einstellungen abschalten!

Und hier die Pflichtübung:
Alle Links wurden mit Sorgfalt ausgesucht. Dennoch können wir in keinem Fall die Verantwortung über Inhalte fremder Internetseiten, die von unserer Homepage aus erreicht werden können (Links, Banner), übernehmen. Da wir auf den Inhalt der von diesen Seiten verlinkten Internetangebote keinerlei Einfluss haben, müssen wir uns von den Inhalten dieser durch Link erreichbaren Seiten ausdrücklich distanzieren! (Gem. Urteil des LG Hamburg vom 12.05.1998). Wir bitten darum, umgehend informiert zu werden, wenn Links nicht mehr funktionieren oder zu Inhalten führen, die rechtlich bzw. moralisch bedenklich sind. Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit.
 

Bevor Sie einsteigen in die unten angefügte Welt der Links - machen Sie doch erst mal eine Fotoreise durch Paris. Hier ist eine Homepage ohne Werbung, ohne Geldforderungen, ohne wirtschaftliche Zwecke. Dafür mit ganz viel Liebe zu Paris. Hier finden Sie die Bilder zu den Texten, die Sie -hoffentlich!- auf Parisweb gelesen haben:

http://www.bs-digifoto.de

...und weil es so schön war, gleich eine weitere Homepage mit tollen Parisfotos:

http://www.mygreatfrance.com/North/Ile_de_France/Cities/Paris/


Die nun folgenden Links haben wir in diese Kategorien sortiert (einfach draufklicken):

Unterhaltung (Parks, Sport u.ä.)       Essen gehen

Sehenswürdigkeiten                        Wohnen

Kleine Helfer                                          Allgemeine Infos (u.a. der Stadt)

Beförderungsmittel                              Abendunterhaltung (Kinos, Shows u.ä.)

Einkaufen                                               Veranstaltungen  

Zeitungen

Und jetzt geht's los! Hier sind unsere Favoriten:

Kleine Helfer

http://www.google.de

Nanu? Was macht dieser Tipp denn hier? Nur für die, die es noch nicht wissen: Google ist eine recht gute Suchmaschine, auch wenn man immer mehr merkt, dass sie kommerziell ist. Viele Treffer sind lanciert. Doch es gibt auch Gutes zu berichten: für die, die nicht so gut Französisch sprechen, bietet Google einen Übersetzungsservice. Testen Sie mal! Und viel Lachspass beim Lesen! Denn der elektronische Übersetzer übersetzt Wort für Wort und nicht sinngemäß (wäre auch etwas viel verlangt). Dies fördert zum Teil einmalige Stilblüten zutage!

 

http://www.metager.de

Eine sehr sehr gute Meta-Suchmaschine. Sie sucht also nicht selber, sondern läßt suchen und dies in vielen Suchmaschinen gleichzeitig. Sehr schnell und vor allem: keine Werbung!!! Denn Metager ist ein Projekt der Uni Hannover! Absolut seriös - von hoher Qualität - und sogar per Mail/Gästebuch direkt ansprechbar. Kompliment! Na, was sollte man wohl auch sonst von echten Nordlichtern erwarten, mmh? Eben Charme und gute Arbeit!

 

http://www.amazon.de

Einfach Stichwort eingeben und los geht’s ! Eine gigantische Auswahl. Und tollen Service bieten die auch! Versuchen Sie mal das Stichwort Paris einzugeben! Giiiigantisch! Geheimtipp für Krimifreunde: Stichwort Leo Malet. Er schrieb über die neuen Geheimnisse von Paris. Eine Mischung aus tiefsinnigen Krimis und Stadtführung. Jeder Krimi spielt in einem Arrondissement der Stadt!

 

http://www.dbnachtzug.de/

Was sagte der Autor im Kapitel Hinkommen/Bahn? Am besten den Nachtzug nehmen und ein Schlafwagenabteil buchen. Hier können Sie es!

 

http://www.bahn.de/

Pardon? Der Nachtzug passt nicht in Ihre Planungen? Lieber am Tage reisen? Auch gut! Dann klicken Sie eben hier rein!

 

http://www.billigfluege.de/

Mais qu’est-ce que vous voulez? Die Bahn ist zu langsam? Bon! Cliquez simplement ici! Hier geht’s preiswert mit dem Flieger in die Stadt der Liebe!

 

http://www.sparfluege.de

Auch hier werden die billigsten Flüge in die Stadt der Liebe rausgesucht - reinschauen lohnt sich!

 

www.billiger-reisen.de

Hier bekommen Sie einen guten Überblick über Flugangebote von und nach Paris.

 

http://www.sncf.com/

Die Société Nationale des Chemins de fer Français . Besser wir bleiben bei der Abkürzung. Es handelt sich um die französische Eisenbahn. Sie planen Ausflüge und Abstecher per Bahn? Hier bekommen Sie die Fahrplaninfos dazu!

 

http://www.thalys.de/

Der schnellste Zug in La France. Dagegen ist der ICE ein Lachschlager. Auch was das Innere der beiden Züge betrifft. Hier können Sie schauen und auch gleich buchen.

 

http://www.pons.de/

Online-Wörterbuch Französisch - Deutsch/Deutsch-Französisch. Damit wir nicht ewig darüber nachdenken müssen, was "mettez la souris sur l'image" nun eigentlich wirklich heißt. Jedenfalls kommt laut Wörterbuch: "Legen Sie die junge Frau auf das Gleichnis!", heraus.

 

http://dico.leo.org/?lang=de

Und noch ein Wörterbuch, das sehr schnell ist und einfach zu bedienen. Ist ein winzig kleines Stückchen besser als Pons, finden wir (persönliche Meinung ohne Allgemeingültigkeit!). Unter der Adresse leo.org gibt's auch ein Wörterbuch Deutsch-Englisch und vieles mehr.

 

http://photos.pagesjaunes.fr/x/home_paris.htm

Waaaaaahnsinn! Und wenn wir schon so ausrasten, dann ist dieser Linktipp wirklich superdoopercool! Hier bekommt man Fotos von Paris. Einfach Adresse eintragen und schon gibt es das Foto dieses Hauses. Von jedem - wirklich jedem Haus in der Lichterstadt!!! Kaum zu fassen! Tja, das präsentieren eben nur die Gelben Seiten von Paris!

 

http://www.paris-hq.com/

Noch mehr Links zum Thema Paris. Ideal für den, der am Planen ist und naturgemäss noch sooooo viele Fragen hat! Viel Spass beim Stöbern im World Wide Web!!!

 

 nach oben

Veranstaltungen

 

http://www.ticketnet.fr/shop/fr/accueil.asp

Hier kann man Karten vorbestellen, Veranstaltungen planen etc. pp

 

http://www.opera-de-paris.fr

Was läuft in den berühmten Opernhäusern? Hier steht's!

 

http://www.le-zenith.com/paris/index.htm

Konzerte im Park de La Villette. Le Zenith ist eine Traglufthalle für Rockkonzerte und andere Großveranstaltungen!

 

http://www.bercy.fr/

Wie witzig, eine riesige Veranstaltungshalle für jeden Zweck, auf der eine Wiese wächst ! Die spinnen, die Franzosen!

 

http://www.theatresprives.com/

Die Theaterprogramme aller privaten Theater der Metropole. Der nackte Wahnsinn!

 

http://www.lumiere.org

Ins Kino gehen ist Kult in Paris! Überall geduldig wartende Schlangen. Die Filme werden meist mit französischem Untertitel original gezeigt. Immer wieder werden Klassiker präsentiert. Kino in Paris ist ein Erlebnis! Nicht vergessen: Die PlatzanweiserInnen bekommen ca. 3 Euro Trinkgeld! Sie leben fast ausschließlich davon!

 

http://www.theatreonline.com/guide/home_guide.asp?lst_Regions=25&Verif.x=1&Verif.y=9

Alle Theater in Paris. Ein sehr praktischer Guide mit Suchmöglichkeiten für jedes Genre. Komfortabel, aber auf französisch . Kartenbestellungen sind möglich. Ob auch aus Deutschland ist die Frage. 

 

http://www.sortirama.com/culture/homepage.htm

Damit’s nicht langweilig wird: ein Veranstaltungskalender zum informieren, planen, buchen.

 nach oben

Allgemeine Infos

 

http://www.paris-touristoffice.com/

Die offizielle Seite des Pariser Fremdenverkehrsamtes. In Englisch oder Französisch zu haben. Viele Hinweise und Tipps. Auch eine kleine Liste mit Hotels, Restaurants etc. Sehr hübsche Grafik!

 

http://www.frankreich-service.com

Viele weitere Infos über die Stadt der Städte, aber auch über Frankreich um Allgemeinen erwarten den Wanderer im Netz! Viel Spaß!

 

http://www.paris.org/parisF.html

Kommerzielle, aber sehr gute Parisseite mit vielen Infomöglichkeiten!

 

http://www.franceguide.com/

Offizielle Site des französischen Fremdenverkehrsamtes (schließlich gibt es ja auch noch andere herrliche Gegenden in la France). 

 

http://www.paris.fr/

Die offizielle Homepage des Hôtel de Ville de Paris. Toll! Toll! Toll! Unbedingt reinschauen. Na, na, na! Hôtel de Ville heisst Rathaus - und nicht Stadthotel!


http://www.parisinsites.com/
Travel and tourism newsletter from and about Paris  (in English).

Und auf deutsch heisst das: Direkt aus Paris: Das Newsletter mit vielen touristischen Informationen. Kost nix und der englischen Sprache sind wir doch alle irgendwie mächtig, oder?

                                 

Paris und Disneyland - die Reiselinkliste

Ein Reiseportal über Paris und Disneyland mit Reiseberichten und dem besten Toplink im WWW zum Thema Paris...der zu uns! Merci! Merci! Merci!

 

http://www.die-fabelhafte-welt-der-amelie.de

Wer diesen Film nicht kennt, der hat auch kein Interesse an Paris. Schwelgen Sie ein wenig in Erinnerungen an Ihren wunderbaren Kinoabend mit Amelie

 

http://www.asterix.tm.fr

Die offizielle Asterix-Seite. Alles, was wir schon immer über den kleinen Blonden und seinen rothaarigen Freund mit diesem schrecklich süßen Hund wissen wollten. Und im Übrigen: Ils sont fous, les Romains!

 

http://www.parisdigest.com/

Viele Tipps für Parissüchtige und normale Urlauber. Auch auf Anglais.

 

http://www.capcite.com/shtml/villes/ville-1.shtml

Interessante Homepage über alles in Paris mit Wahlmöglichkeit des gewünschten Arrondissements. Präsentiert wie eine Zeitung. Nur in französisch.

 

http://www.pariswater.com/

Wie der Titel schon sagt: ebenfalls auf Englisch (schüttelschüttel). Aber dennoch nett gemacht. Hier geht’s um Paris und das Wasser in der und durch die Metropole.

 

http://parispourvous.net/?wpe=c1

Webcams von Paris, 240 (zweihundervierzig!!) 360°-Fotos und eine Menge Infos im Guide auf Englisch oder Französisch

 

http://parisinconnu.free.fr/

10 Vorschläge für themenbezogene Spaziergänge durch das weniger bekannte Paris. Wenn Sie Zeit haben: Machen Sie es einfach – es wird für Sie ein völlig neues Paris sein, durch das Sie staunend wandern.

 

http://www.paris-on-line.com/fra/index.asp

Und zwischendurch wieder mal ein Adresse mit bunten Tipps und Hinweisen für einen traumhaften Paris-Aufenthalt. Fast so gut, wie meine Homepage (War ein Scherz!). In allen Sprachen - nur nicht auf deutsch (sniff-sniff)

 

http://www.parisavecvous.com/

Ratschläge für kunstgeschichtliche Besuche in der Hauptstadt. Und Kunstgeschichte gibt es nicht zu knapp in dieser einmaligen Stadt!

    

http://www.meteo.fr/meteonet/temps/france/prev/vilprevsel.htm

Das aktuelle Pariswetter und wahlweise für alle anderen Städte in La France. Und jetzt können wir es ja verraten: auf dem linken blauen Frame ganz unten sehen Sie das tagesaktuelle Wetter in Paris sowieso.

 

http://www.paris-tourisme.com/

Und damit Sie bloss nicht rumsitzen, weil Sie nicht wissen, wohin: Nochmal ein Touristenführer in Französisch und Englisch über die wunderbare Hauptstadt von La France.

 

http://www.cparis.net/

Ein wenig träumen? Biddeschöööön! Hier gibt’s eine Fototour durch Paris. Ein Werbe-Pop-up gibt's gratis! Unart, sowas!

 

 http://www.lecieldeparis.com/feu2000.htm

Mal was ganz tolles sehen? D'accord! Venez avec nous! Das sagenhafte Feuerwerk zum Jahreswechsel 2000 vor, hinter und über dem Eiffelturm!

 

http://www.abcparislive.com/

63 (dreiundsechzig!) Webcams aus Paris! Nun schaun Sie doch mal rein! Allerdings wird gefordert, die Sicherheitseinstellungen des Browsers anzupassen und manchmal auch noch was runterzuladen! Ich mach' dass nich'! Ich bin misstrauisch!

 

http://www.travel-infopoint.de/frankreich/index.htm

Private Homepage mit vielen Bildern aus eigenem Parisurlaub und vielen Tipps und Hilfen zur Urlaubsplanung für eine Reise nach Paris.

 nach oben

Beförderungsmittel

 

http://www.ratp.fr/

Die Homepage der Verkehrsbetriebe . Toller Service rund um Metro, Bus, RER und was es sonst noch gibt. Leider nur auf Französisch.

 

http://www.canauxrama.com/

Hier können Sie kleine Bootstouren auf den Kanälen der Stadt Paris bis hin zu weiter entfernten Zielen in der Île de France buchen. Wir empfehlen: Bastille bis La Villette (Canal St. Martin)! Suuuupi!

 

http://www.bateaux-mouches.fr/

Das ist sie: die Legende unter den Seineschiffen. Sofort reinschauen! Aber keine Kreuzfahrt mit Essen buchen! Gibt Besseres und Billigeres! (Diese Aussage ist eine persönliche Meinung und hat keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!)

 

http://www.bateauxparisiens.com/main2.htm

Die Konkurrenz schläft nicht : hier ist eine Alternative zu den Bateaux Mouches

 

http://www.marinadebercy.com/index_all.htm

Schifffahrten auf der Seine wie Bateaux Mouches nur eben ab Bercy. Da Bercy doch bedeutend schwerer zu erreichen ist, wie die Pont d’Alma oder die Pont Neuf, geben wir den Vedettes oder den Mouches die größeren Chancen. Immerhin können diese Damen und Herren auch Deutsch!

 

http://www.vedettesdupontneuf.de/

Unser persönliche Empfehlung für eine Seinefahrt!!! Die Vedettes du Pont Neuf sind so etwas wie die kleinen Brüder der Bateaux Mouches. Wir meinen: sehr nett und sympathisch! Klicken lohnt sich: Eine Internet-Ermässigung von 2 € pro Nase kann einfach ausgedruckt werden! Das sind immerhin 4 DM in echtem Geld! Und Deutsch sprechen sie auch noch, diese maritimen Lieblingsfranzosen!

 

http://www.pariscityrama.com/

Sie wollen doch lieber mit einer Stadtrundfahrt beginnen? Dann klicken Sie rein. Hier können Sie sich informieren!

 

http://www.paris-opentour.com/

Paris l'Open Tour ist die unserer Meinung nach beste Version einer Stadtrundfahrt. Kunststück! Da steckt ja auch unsere heiss geliebte RATP hinter. Was ist RATP? Eine Magenverstimmung? Pas vrai, non? Das sind die Meister der Metro!

 

http://www.parisvision.com/fr/index.cfm

Auch bei dieser Busgesellschaft können Sie Stadtrundfahrten oder Busausflüge aller Art buchen. Wie wäre es mit Paris bei Nacht? Keine Bange ist überhaupt nicht anrüchig!

 

http://www.pidf.com/francilien/u_1/home16.asp

Taxenplätze und Telefonnummern der Taxen in Paris. Besser aber, man winkt einfach auf der Straße. Aber das steht auch in der Gebrauchsanweisung für Taxen bei Parisweb. Hach, wenn es www.parisweb.de nicht gäbe, müsste es erfunden werden...

 nach oben

Unterhaltung

 

http://www.parcasterix.com/intro.htm

Die französische Alternative zu Disney. Beim Laden die Lautsprecher auf klein drehen! Ansonsten bei Teutatis und Beleneus: Besuch empfohlen! Bevor Euch der Himmel noch auf den Kopf fällt!

 

http://www.disneylandparis.com/

Ach ja, der gute alte Walt Disney! Er führt uns zurück in unsere Kindheit und fasziniert uns auch als Erwachsene genauso, wie die Kinder. Aber natürlich sprechen wir Adultes nicht über unsere Faszination! Man könnte ja denken, wir seien kindisch. Merde alors! Dann sind wir eben kindisch!

 

http://www.disneylandparis.com/fr/decouvrir_disneyland_paris/walt_disney_studios/flash/index.htm

Und dieses lange Elend ist der direkte Sprung zu den Disney-Filmstudios. Wer's mag...

 

http://www.merdesable.fr

Ein Freizeitpark nördlich von Roissy. Mer de Sable ist besonders für die kleineren Kinder gut geeignet.

 

http://www.foiredutrone.com/

Das grösste und älteste Volksfest in Paris. Draussen an der Porte Dorée geht in jedem Jahr in den Monaten April und Mai die Post ab. Äusserst empfehlenswert für ewige Kinder, wie z.B. der Autor dieser Zeilen!!! Anmerkung: Im September läuft im Parc de Boulogne die Fête à Neu-Neu. Vergessen Sie das Ding!

 

http://www.psg.fr/

Paris Saint Germain! Wohl kein Fußballfan, was? Das ist die Pariser Hausmannschaft, die im Prinzenpark-Stadion residiert. Wenn Sie in Paris sind, dann gehen Sie mal hin. Tolle Atmosphäre! Hier erfahren Sie, gegen wen es zu siegen gilt!

 

http://www.rolandgarros.com/

Der weiße Sport lockt hier. Steffi, Boris, Yannik, Jimmi, Gabriella: hier schimpften sie alle über den ver... Sandplatz!

 

http://www.legrandrex.com/

LE GRAND REX – das wohl schönste, älteste und größte Kino der Stadt. Hingehen! Hingehen! Hingehen! Und mit der  größten Überraschung: Les Étoiles du Grand Rex. Lesen Sie im Kapitel Spezialsightseeing den Bericht ‚Die Sterne von Paris!’

 

http://www.paris-story.com/

Paris Story ist die größte Multimediashow, die jemals über die Stadt der Liebe gezeigt wurde. 7 Tage in der Woche stündlich in der Nähe der Opéra. In allen großen Sprachen der Welt. Eine Reise durch die Geschichte einer Weltstadt. Ihr Reiseführer ist kein geringerer als Jules Verne lui-même. Man gönnt sich ja sonst nix… Schon diese Homepage ist toll!

 nach oben

Einkaufen

 

http://www.carrefour.fr/

Die Hypermarchékette in La France. Allerdings immer etwas ausserhalb der Städte. In Paris am besten zu erreichen: 1/3 avenue du Général Sarrail
75016 Paris, M° Excelmans. Hier gibt's weitere Adressen und Sonderangebote.

 

http://www.virgin.fr/

Der größte Plattenladen in der Stadt der Lichter. Auch Veranstaltungen. Stark! Probleme aber bei Browser Opera. Über Explorer ansehen!

 

http://www.fnac.fr/

Mein Lieblingsplatten- und Videoladen. Auch sehr komfortabler Kartenvorverkauf für Veranstaltungen. Vor allem: ein FNAC liegt gleich neben meiner Wohnung :-)

 

http://www.lebonmarche.fr/

Emile Zola nannte dieses Kaufhaus « Au Bonheur des Dames » und schrieb den gleichnamigen Roman über den Gründer des Hauses, vor allem aber über seine spätere Frau. Erst lesen, dann klicken, dann persönlich ansehen! Ein tolles Erlebnis! Apropos Roman! Den bekommen Sie natürlich bei Amazon (siehe unter 'Kleine Helfer')! Monsieur Bernard empfiehlt besonders das Delikatessenhaus, La Grande Épicerie de Paris, gleich neben dem Stammhaus!!!!

 

http://www.galerieslafayette.com/

Lafayette  - d a s  Kaufhaus für wohlhabende Pariser. Die Duftwolke der Parfumabteilung macht regelrecht schwindlig. Und die Jugendstil-Glaskuppel ist einmalig! Noch einmaliger ist aber die Delikatessenabteilung, Eingang am linken Ende des Hauses, die Rolltreppe hoch und dann....mmmmmmh!!!! (Monsieur Bernard geht hier nie ohne Riesenrucksack rein!!!)

 

http://www.printemps.com/

Gleich neben La Fayette in der Chaussée d’Antin fast ein Zwilling von La Fayette: das Kaufhaus Au Printemps.

 

http://www.bhv.fr/

Wer gleich am Rathaus mal kurz was besorgen muß, der überquert einfach die Rue Rivoli und geht in die Boutiques de l’Hôtel de Ville, kurz BHV genannt. Umwerfend ist die Heimwerker-Abteilung im Keller. Nichts für Klaustrophobe!

 

http://www.g20-livraison.com/

Supermarché der Klasse: 'Laden-an-der-Ecke' und in jedem Arrondissement zu finden.

 

http://www.picard.fr/

Schlotterschlotterschlotter! Supermarché, der sich ausschliesslich auf Gefrorenes spezialisiert hat! Gibt es bei uns nicht - sollte es aber geben. Finden wir! In Paris gibt es 73 Picards!!!

 

http://www.geant.fr/

Supermarché der Klasse 'Uiiiih! ist der aber gross'. Schon beeindruckend, was es so alles gibt! Ihre Adresse in Paris: Géant MASSENA, 13 place de venetie, 75013 PARIS

 

http://www.parisparis.com

Paris-Paris : Alles über das kommerzielle Paris. Wer der Sprache mächtig ist, der wird garantiert fündig!

 

http://www.monoprix.fr/

Et voilà! Diese Supermärkte sind schon deutlich größer. Und haben eine seeeeeehr interessante Lebensmittel-Abteilung im Souterrain. Auch hier kann man ganz schnell mal nachschauen, wo der nächste MONOPRIX ist! Einfach unten rechts klicken und dann Adresse Ihrer Unterkunft eintragen: erst Hausnummer, dann Strasse und drittens Postleitzahl und das Wort Paris, dann kommt der nächste Monoprix! Gleich als Stadtplan, automatisch auf Deutsch und natürlich mit Öffnungszeiten. Hallo deutsche Wirtschaft - sowas nennt man Service!

 

http://www.telemarket.fr

Appetit bekommen? Hier können Sie per Internet alles einkaufen, was das französisch angehauchte Herz begehrt. Kann teuer werden!

 

http://www.gibertjeune.fr/

Gibert Jeune ist also der junge Gibert. Den alten gibt es auch und heißt Gibert Joseph. Der kommt gleich. Erst mal der junge Gibert. Hier gibt es die Menge Sonderangebote an Büchern aller Art. Die Giberts beherrschen den Buchhandel auf dem Boul’ Mich’.

 

http://www.gibertjoseph.fr/

Wie schon gesagt: das ist der Papa. Seit hundert Jahren verkauft der Bücher. Wir finden: Die Giberts sind toll!

 

http://www.geocities.com/ai320/nafnaf.htm

Ultimative Fanpage einer echt Pariserischen Modemarke, die noch dazu bezahlbar ist. NAF NAF ist in La France ein Begriff. Und nicht nur in La France! Apropos: NAF NAF ist die französische Interpretation des lieblichen Schweinegrunzens. Also auf gut Deutsch: Grunz Grunz. Achten Sie mal auf das Logo der Marke: Das sind ja Schweinetapse!!!!

 

http://www.nafnafgroup.com/

Auch NAF NAF selber hat eine Homepage. Ist aber nicht so doll!

 

UND NUN EIN AUSFLUG ZU DEN CENTRES COMMERCIAUX

 

Ein CENTRE COMMERCIAL ist ein Einkaufszentrum, ein so genannter Hypermarché. Sie liegen meist außerhalb der Stadtgrenzen (wg. der Steuer). Diese Adressen haben wir gefunden, wovon Italie mitten in der Stadt liegt, also eigentlich nicht dazu gehört.

 

http://www.espacestquentin.com/magasins/magasin.php?id_magasins=2066

Espace St. Quentin

 

http://www.italie2.com/

Sehr zentral an der Place Italie : Italie 2

 

http://www.artdevivre-eragny.com/presentation-centre/cadrenew.htm

Weiter weg in Val d’Oise (20 Min. von Paris mit Bus !!! Nr. 449C)

 

http://www.ccbercy2.com/

Paris und Shopping gehören zusammen. Hier ist die Homepage eines riesigen Einkaufszentrums am Rande der Lichterstadt in Bercy. Schaun Sie doch mal.

 

http://www.arcades.fr/

Noch ein Centre Commercial, aber etwas weiter von Paris entfernt.

 

http://www.ccrcreteil-soleil.com/

Wenn wir schon dabei sind: ein weiteres Centre Commercial, erreichbar mit Metro bis Créteil-Préfecture. Da kann man doch mal hin, n'est-ce pas? Und die Kohle vergessen. Lieber Kreditkarte - bei der Auswahl!

 

http://www.3fontaines.com/

Centre Commercial Nummer sieben.

 

http://www.valdeurope.fr

Centre Commercial Nummer acht

 

http://www.parisladefense.com/4temps.htm

Und endlich ein Centre Commercial, das wir ganz einfach und schnell mit der Metro erreichen können. Gleich rechts, wenn man die Grande Arche in La Défense im Rücken hat. Ein hässliches grünes Stahlbetonhaus – aber riiiiiiiesig!!!!

 

ENDE DES AUSFLUGES ZU DEN CENTRES COMMERCIAUX

 

 

http://www.nicolas-wines.com/

Auch wenn sie so weit unten steht: sie ist eine lebenswichtige Adresse. Nicolas ist der bekannteste Weinhändler von Paris. Und Sie können sich sogar Wein schicken lassen. Jetzt! Zu sich nach Hause! Vielleicht für Ihre nächste französische Soirée?

 

http://www.tati.fr/f_main.html

Schon bei Tati gewesen? Vous êtes fou, non? Tati ist der billigste Laden der Stadt. Bis auf Lebensmittel und Luxuselektronik gibt es alles für alle für fast nichts. Für Menschen mit guten Nerven empfehlen wir den größten Tati der Stadt am Boulevard Rochechouard an der M° Barbès-Rochechouard. Taschen dichtkleben, Luft anhalten und rein ins Gewimmel. Nähe ist erotisch!

 

http://www.harbour.sfu.ca/~hayward/paris/shakespeare.html

Shakespeare & Co. ist keine Schriftstellervereinigung, sondern ein legendärer Buchladen. Schon Hemmingway war ein Freund von Sylvia Beach, der Besitzerin dieser Institution. Erst klicken, dann aber auch unbedingt ansehen in Paris. Für deutsche Bücher bitte ganz nach hinten durchgehen, wenn Platz zwischen den Bücherstapeln ist. Wenn man schmökern möchte: einfach auf ein Sofa lümmeln! Und wenn Sie nicht wissen, wo Sie schlafen sollen: im ersten Stock dürfen bis zu 15 Personen übernachten. Kostenlos! es wird aber erwartet, dass sie als Gegenleistung im Laden helfen!

 

http://www.shakespeareco.org/

Endlich! Shakespeare hat eine eigene Homepage! Wenn Sie mal dort sind, streicheln Sie Kitty ein wenig von uns! Honni soit qui mal y pense! Kitty ist die Hauskatze!

 

http://www.haagen-dazs.fr/

Häagen Dasz? Ein Waschmittel? Ein Comic? Pas du tout, les copains! Ein Eis! Überall in Paris finden Sie größere und kleinere Eisdielen, die auch durch hohe Preise ins Auge fallen. Also gehört die tiefgekühlte Kalorienbombe aus den Vereinigten Staaten auch zu den Parislinks. Wenn’s auch schwer fällt... Denn irgendwie ist die Kalorienbombe echt lecker!

 

http://www.paris.fr/portail/marches_parisiens/Portal.lut?page_id=5675&document_type_id=5&document_id=10926&portlet_id=12148

Alle, wirklich alle Straßen- und Hallenmärkte von Paris finden Sie hier. Mit Spezialisierungen und genauen Öffnungszeiten! Diese Liste sollten Sie ausdrucken und immer dabei haben, damit Sie keinen Markt verpassen! Märkte sind das echte, das bürgerliche Paris! Allein der Duft ist unbezahlbar!

 

http://www.les-puces.com/

Hier ist er also : der Link zum größten Flohmarkt der Welt (sagt man). Samstags, Sonntags und Montags Vormittag lädt er ein zum runde-Füsse-kriegen! Ein ganzes Quartier voller Flöhe! Und nicht vergessen: auch wenn Sie schon vor der Stadtautobahn bereits über einen Markt schlenderten: der richtige Flohmarkt ist erst auf der anderen Seite! Und erst in der zweiten parallel zur Périph' laufenden Straße finden Sie die Antikmärkte. Louis XIV bis zum Abwinken!

 

http://www.alimentation-france.com/

Das französische Essen ist Legende. Und hier gibt es die Rezepte, Tipps und Ratschläge bis zum Bauchplatzen!

 

http://www.lagrandeepicerie.fr/

Schon mal den Appetit anregen? Hier ist der Himmel auf Erden, zumindest, was den Delikatessenhandel betrifft. Die große Épicerie des Kaufhauses Bon Marché in der Rue des Sèvres.

 

http://www.champion.fr/

Ein Tante-Emma-Minimarkt, der an jeder ersten Ecke in Paris zu finden ist, ist hier. Gut gemacht, die Seite. Wöchentlich neue Sonderangebote! (Cookies müssen erlaubt werden!)

 

http://www.auchan.fr

Auchan ist ein Hypermarché an der Peripherie großer Städte. Nicht ganz leicht zu erreichen ohne Auto, aber dennoch mal sehenswert. Am besten aus Paris zu erreichen: La Défense Endstation Metro Linie 1, im großen Einkaufszentrum.

 

 http://www.e-leclerc.com/home.asp

E.Leclerc ist ein Supermarché bzw. Centre Commercial mittlerer Größe. Wenn’s regnet, kann man sich herrlich die Zeit vertreiben! Am idealsten zu erreichen: Leclerc Pantin, M° Hoche.

 nach oben

Sehenswürdigkeiten

 

http://www.louvre.fr/

Ein virtueller Besuch im größten Kunstmuseum der Welt. Nehmen Sie sich Zeit!

 

http://www.musee-orsay.fr

Noch ein virtuelles Museum. Na los! Trauen Sie sich. Berühmte Im- und Expressionisten! Die lieben wir doch alle!

 

http://www.magicparis.com/champselysees/En/Frindex.asp

Alles über die Champs Elysées auf einer tollen Site. Leider sind die elysischen Felder auch nicht mehr so doll. Früher ein Ausflugsort am Rande der Stadt für Bürger jeden Standes – heute Prachtstraße mit Luxusläden, wie Autosalons, Fluglinien, Kosmetik, Boutiquen. Dazwischen Kinos und Burgerbratereien. Und alles teuer teuer teuer. Aber sehen sollte man sie doch!

 

http://www.mairie-vincennes.fr/z_visiter_files/r_22_chateau/index.html?=r_22_chateau.html

Das Schloss von Vincennes. Mit dem mächtigen Donjon, der allerdings zur Zeit und noch bis Ende 2006 wegen Restaurierungen geschlossen ist. Dennoch: eindrucksvoll und sagenumwoben. Im Schlossgraben soll Mata Hari füsiliert worden sein...

 

http://www.allocine.fr/

Cinéma! Das absolute Freizeitvergnügen aller Franzosen. Wenn man das französische Fernsehprogramm kennt, dann weiss man, warum die Kinos so beliebt sind!!! Hier gibt's alles über Kinos und aktuelle Filme.

 

http://www.parisbalades.com/

Paris für Fussgänger. Sehr schöne Homepage mit vielen Tipps. Leider steckt  die allemannische Version noch in den Kinderschuhen. Unseren frankophonen Freunden wird allerdings einiges geboten.

 

http://www.rmn.fr/galeriesnationalesdugrandpalais/

Die Galeries Nationales im Grand Palais. Ein Muss für Kunstliebhaber!

 

http://www.picasso.fr/

Die offiziellen Picasso-Seiten im Internet. Schön gemacht - auch wer des Lesens nicht mächtig ist, tippt sofort auf Picasso! Ebenfalls Pflicht für Kenner moderner Kunst!

 

http://membres.lycos.fr/houze/ 

Geheimseite der Cataphiles. Streng verboten!!! Es geht um die Katakomben. Wer sich in ihnen verläuft, der riskiert sein Leben! Wer erwischt wird von der Katakombenpolizei, dem blüht Unangenehmes! Dennoch: eine riesige, geheimnisvolle und faszinierende Welt unter den Lichtern von Paris!

 

http://www.paris.org/Musees/Picasso/info.html

Ein wenig Information über die Gedenkstätte für überhöhte Steuern der Grande Nation? Das Picasso-Museum gibt es nur deshalb, weil die Erben Picassos mangels Solvenz die horrende Erbschaftssteuer in Naturalien, will sagen: in Bildern des Meisters, bezahlen musste. Für uns bedeutet das aber: gelobt sei der Fiskus! Sonst würden wir die Bilder wohl kaum an einem Orte bewundern können!

 

http://www.musee-grevin.com/index2.htm

Wunderschöne Präsentation! Sehen Sie alle berühmten Menschen Frankreichs und dem Rest der Welt in Lebensgröße. Machen Sie einen eindrucksvollen Rundgang durch Zeit und Raum! Grevin ist mehr als ein Wachsmuseum! Vor allem aber das Vorbild von Madame Tussaud. Das Kabinett in London entstand später. Logisch, schließlich hat Madame bei Monsieur Grevin das Metier erlernt!

 

http://www.tour-eiffel.fr/

Wo ist der Unterschied zwischen dem Eiffelturm und () unserer Firma () unserer Schule () unserem Parlament () unser.......................? (Gewünschtes bitte ankreuzen). Antwort: Beim Eiffelturm sind die größten Nieten unten. Hahahaha! War ein Witz! Mal im Ernst: Hier gibt es wirklich alle Informationen über das Wahrzeichen von Paris!

 

www.egouts.idf.st 

Mit einem schönen Gruss von Herrn Haussmann: ein Blick in die Kloaken der großen Stadt. Ansehen? Ist möglich: Pont d'Alma, linkes Seineufer neben dem Kiosk! Und streicheln Sie mal die Ratten. Schließlich gibt es ebenso viele Ratten unter der Stadt, wie Einwohner an der Oberfläche!

 

http://www.cite-sciences.fr/francais/indexFLASH.htm

La Cité des Sciences, das futuristische Wissenschafts- und Forschungsmuseum, wurde auf dem Gelände des ehemaligen Schlachthofes von Paris erbaut. Eine Halle aus dieser Zeit, die Grande Halle, steht dort im Parc de La Villette noch.

 

http://ndparis.free.fr/

Bonjour, Monsieur Quasimodo. Dürfen wir mal kurz reinschauen in Ihre Kathedrale ? Merci! Aber leise reinklicken! Sonst bemerkt uns Meister Frollo! Der mag es nicht, wenn ihn Fremde bei seinen Studien stören. Und dabei ist Notre Dame de Paris doch nun wirklich groß genug für uns alle! Unangenehm sind allerdings die Werbe-Pup-up's.

 

http://www.paris.org/Monuments/Sacre.Coeur/

Ganz oben auf dem Montmartre thront die meistgeschmähte Kirche der Stadt. „Zuckerbäckerkirche!“ lästern sie! Nur weil der Baustil nicht so ganz astrein ist. Egal! Sie ist schön. Und bietet einen traumhaften Rundblick über Paris! Die Basilika Sacré Coeur.

 

http://www.mairie-vincennes.fr/z_visiter_files/r_27_zoo/index.html?=r_27_zoo.html

Vincennes erreicht man mit der Metro Linie 1 oder dem Bus Richtung Demi Lune /Parc Zoologique. Dort gibt es den Park, das Château und eben den Zoo, den Sie hier auch anklicken können. Machen Sie mal einen Ausflug in diesen schnuckeligen Vorort.

 

http://www.mae.org/

Der legendäre Flugplatz Le Bourget, auf dem Lindbergh landete, ist heute kein nennenswerter Verkehrsflughafen mehr. Aber das Luft- und Raumfahrtmuseum ist mindestens einen Halbtagsausflug wert! Ausserdem fliegt gleich die Concorde über den Bildschirm - allerdings auch nur noch über den Bildschirm...

 

http://www.lageode.fr/

Die riesige Silberkugel, die scheinbar auf dem Wasser schwebt, ist ein IMAX-Kino und steht in La Villette. Ihr Name: La Géode. Soll man reingehen? Wer’s nicht kennt, der sollte!!! Alternative ist der Zwillingsbruder des Kinos an der Grande Arche. Hier gibt es keine Wartezeiten!!!

 

http://www.grandearche.com/

Das moderne Gegenstück zum Arc de Triomphe ist die Grande Arche in La Défense. Allein der Bogen der Arche ist so groß, dass Notre Dame hineinpassen würde. Tipp: mit dem Fahrstuhl auf die Dachterrasse, danach ins Einkaufszentrum rechts vor der Arche und was essen und Trinken. Dann ein Spaziergang durch das Manhattan von Paris.

 

http://www.cnac-gp.fr/Pompidou/Home.nsf/docs/fhome

Die Pariser sagen einfach Beaubourg zum Centre Pompidou. Und wer die Nase ganz hoch trägt, der sagt Museum für zeitgenössische Kunst. Dabei ist das Museum nur ein Teil des Ganzen!

 

http://www.pere-lachaise.com/

Père Lachaise ist der im Laufe der Zeit leicht abgewandelte Name des Beichtvaters von Louis XIV. Er bekam vom Sonnenkönig ein Stück Land geschenkt, um sich dort eine Residenz zu errichten. Auf diesem Land befindet sich jetzt der größte Friedhof der Stadt mit vielen prominenten Namen auf den Steinen.

 

http://www.123france.com/europe/france/paris/musees/musees/museestous.htm

Wieeeeee Regentage sind langweilig? Gehn Se mal sich bilden! Ins Museum zum Beispiel. Adressen gibt es hier massenweise!

 

http://www.franceway.com/regions/idf/montma.htm

Ein wenig über Pigalle und drumrum? Na gut! Wir wollen nicht schon wieder das Wort Mausefalle bemühen, aber irgendwie stimmt’s immer noch. Dennoch lohnen zwei Spaziergänge. Einer bei Tag und einer bei Nacht. Zwei Welten warten auf Sie, die sich völlig unterscheiden. Unser Tipp: gehen Sie von M° Barbès bis Place Clichy und vergessen Sie die Seitenstraßen nicht!

 

http://www.chateauversailles.fr/

Wo wir gerade bei Louis XIV waren : hier nun der Link direkt zu seiner bescheidenen Bleibe. Die paar zehntausend Menschen, die sich täglich zu seiner Zeit in Versailles (wohlgemerkt: nur im Schloß!) aufhielten, fallen doch wohl nicht ins Gewicht! Man stelle sich vor: Ging der Roi Soleil morgens auf den Bedürfnisstuhl (der mit dem Loch in der Sitzfläche), dann standen über hundert Höflinge und Besucher um ihn herum und jubelten bei jedem leisen Plumps! Das ist Anteilnahme!!!

 

http://www.ca-paris.justice.fr/cour/fr/visite/fr/page/c_histoire_conciergerie.html

Ein düsteres Schloß an der Seine auf der Cité ist die Consiergerie, das erste Königsschloß der Hauptstadt, bevor der Louvre und dann Versailles zu königlichen Unterkünften wurden. Beeindruckend und bedrückend, aber unbedingt anzuschauen. Von den Bewachersälen bis zu den Zellen der Unglücklichen, die zu Revolutionszeiten, als die Consiergerie als Gefängnis diente, auf den finalen Hauch des eiskalten Eisens des Fallbeiles warteten.

 

http://www.phan-ngoc.com/fred/paris/html/justice.html

Hier gibt es Fotos der Consiergerie und auch der Sainte Chapelle (siehe nächster Link)

 

http://www.ca-paris.justice.fr/cour/fr/visite/fr/page/c_histoire_chapelle.html

Lange nicht die größte Kirche, aber eine der schönsten Gotteshäuser der Hauptstadt : die Sainte Chapelle. Zwei Kirchenräume übereinander: unten ein schöner Raum für das Fussvolk, der schon beeindruckt. Aber wenn man dann die Wendeltreppe nach oben geht und das königliche Stockwerk betritt, dann ist man nur noch sprachlos! Wie in aller Welt schafften die es, eine Kirche zu bauen, deren Wände scheinbar nur aus herrlichen Mosaikfenstern bestehen?

 

http://www.bnf.fr/

Die Bibliothèque Nationale de Paris. Das Riesending, geplant als ewiges Monument des Präsidenten Mitterand. Geworden ist es leider nur eine ewige Pleite. Die vier Hochhäuser, die vier aufgeschlagene, hochkant stehende Bücher symbolisieren sollen, sind, wie üblich in der modernen (igittigitt) Architektur, gebaut aus Stahl und Glas. Glas lässt allerdings, welch Wunder, die Sonne durch. Und die Sonne ruiniert Bücher. Also hat man die Fenster mit Holzbrettern dicht gemacht. Und nun sieht die ganze Sache bei näherer Betrachtung aus wie eine X-beliebige Bleibe für Wohnungslose irgendwo am Rande der Slums einer X-beliebigen Grossstadt.

 

http://www.museemaillol.com/

Ein Museum in St. Germain, das sich mit den Werken des Bildhauer Aristide Maillol befasst. Ausserdem auch Wechselausstellungen zeitgenössischer Künstler.

 

http://www.paris-tourism.com/museums/picasso/index.html

Noch mehr Information über das Hôtel Salé, in dem eine der schönsten und umfangreichsten Picasso-Sammlungen bewundert werden kann. Ausserdem toller Ausgangspunkt für Expeditionen durch das Marais.

 

http://www.museedelapub.org/

Das Musée de la Publicitée beschäftigt sich mit Werbung. Es ist in einem des Louvre, Eingang Rue Rivoli und wird wärmstens empfohlen!

 

http://www.musee-rodin.fr/

Jemand da, der Rodin nicht kennt? Bürger von Calais? Der Denker? Na also! Und diese Skulpturen, zum Teil als Repliken, sieht man im Hause Rodin und vor allem im romantischen Garten.

 

http://www.pavillon-arsenal.com/

Das Haus selber ist immer einen Blick wert. Der Erbauer ist Hector Guimart. Und der hat die immer noch betrauerten Hallen von Paris gebaut. Hier gibt es aber alles über die architektonische Stadtentwicklung zu sehen. Von einst bis übermorgen. Und das auch noch umsonst!!!

 

http://www.invalides.org/

Das Hôtel des Invalides. In diesem Falle heißt Hôtel ausnahmsweise mal Dom. Und dann wissen auch alle, was gemeint ist. Hier liegt in einem siebenfach ineinandergestellten Sarg der große kleine Korse Napoleon I. Das heißt wir nehmen an, dass er dort liegt. Genetiker boten an, eine Genuntersuchung an den Gebeinen vorzunehmen. Doch die zuständigen Leute lehnten dankend ab. Quel Catastrophe, wenn man feststellen würde, dass dort vielleicht nur der ehemalige Diener des kleines Kaisers seit Jahrzehnten verehrt wurde?

 

http://www.musee-jacquemart-andre.com/jandre/index.htm

Die Ergebnisse der Leidenschaft eines Kunstsammlers in einem wunderschönen Stadtschloss von Paris. Werke aus dem 18. Jahrhundert warten auf den Bewunderer. Der Guide Michelin sagt: Umweg lohnt!

 

http://www.palais-decouverte.fr/

Im gläsernen Grand Palais, schräg gegenüber des Elysée-Palastes, findet man, neben Kunstausstellungen, auch das Palais de la Découverte – das Schloss der Entdeckungen. Naturwissenschaft zum Anfassen und selber experimentieren. Das macht nicht nur den Kiddies Spass!!!

 

http://www.marmottan.com/

Marmottan muss man ja nicht kennen. Aber den Maler, um den es geht schon. Er war der erste Künstler, der Impressionen auf die Leinwand brachte. Eine ganze Epoche wurde also nach ihm benannt: der Impressionismus. Wer war’s? Genau! Claude Monet. In diesem Stadtschloss werden seine Werke gezeigt!

 

http://www.arts-et-metiers.net/

Auch ein Museum. Thema Wissenschaft, Kunst, Handwerk im Zeitalter der Industrialisation. Ein tolles Museum, in das eine Kirche eingebaut ist, in dem Flugzeuge unter der Decke hängen und Autos stehen. Faszinierend! Ein toller Spass für Technikfreunde. Und der Spass beginnt schon in der Metro: die schönste Station der RATP!

 

http://www.tourmontparnasse56.com/indexDE.htm

Das höchste und mit Abstand hässlichste Bauwerk Europas steht in Paris. Die Tour Maine du Montparnasse. Schwarz, rechteckig und hässlich, hässlich, hässlich. Aber einen tollen Ausblick hat man schon. Klares Wetter abwarten und Fotoklick nicht vergessen! Und diese Seite ist sogar in Deutsch!

 

http://www.museeduvinparis.com/gbmusee/index.htm

Wir wundern uns über gar nichts mehr. Erst recht nicht, dass es in Paris ein Weinmuseum gibt. In Form eines Weinkellers mit Szenen (unecht, da Wachsfiguren)  aus dem Winzerleben. Vor allem mit einer Weinprobe (echt, da nachher Hicks!) am Ende der Führung. Was viele nicht wissen: der Weinkeller ist ein Teil der unterirdischen Steinbrüche!

 

http://www.vaux-le-vicomte.com/eng/accueil.htm

Ein fantastisches Schloss, welches allerdings nicht ganz einfach zu erreichen ist, wenn man ohne Auto in Paris weilt. Aber wenn’s passt, unbedingt ansehen. Dieses war das Vorbild für Versailles!

 

http://www.bercyvillage.com

Süüüüüüsssssss! Eine Fussgängerzone, die noch in keinem Touristenführer steht, weil viel zu neu. Sie ist den alten Weinlagerhäusern nachempfunden. Genau richtig für den Sonntagsbummel. Und der Haushaltswarenladen ist einzigartig!

 

http://www.pavillons-de-bercy.com/index3.html?f.gauche.html&artsforains/f.artsforains1.html&artsforains/index.html

Sind Sie im Grunde Ihres Herzens Kind geblieben? Dann finde ich Sie sympathisch! Und dann lege ich Ihnen ein Museum ans Herz, das für Sie ein real gewordener Traum sein wird. Das Karussellmuseum von Bercy. Allein diese Homepage ist einsame Spitze!

 

http://www.montmartrenet.com/

Hier wohnt Amelie und viele andere. Die offizielle Seite der Gemeinde Montmartre.

 nach oben

Zeitungen

 

http://www.leparisien.fr/home/index.htm

Pariser Zeitung im Web. Nur für Frankophone. Die kauft der Autor jeden Morgen. Außerdem: Croissants und ein Baguette.

 

http://www.liberation.fr/index.php

Pariser Zeitung im Web. Nur für linke Frankophone.

 

http://www.parismatch.com/

Pariser Zeitung im Web. Nur für Frankophone mit Hang zur Yellow Press.

 

http://www.lexpress.fr/Express/

Der Express ist das französische Pendant zum deutschen Spiegel, ein wöchentliches Nachrichtenmagazin. Hier gibt’s die wichtigsten Themen online.

 

http://www.france-mail-forum.de/

Eine Internet-Zeitung aus Deutschland und in Deutsch (nicht nur). Für alle, die gerne mal Frankophiles lesen. Ist zwar nicht allzu aktuell und der Versuch, Intellektuelles in Buchstaben zu fassen, ist nicht immer so gelungen, aber der Mensch freut sich, mal was aus la France zu lesen...

 

http://www.parisinsites.com/

Ein Newsletter aus Paris – in Englisch. Aber wer’s mag, der schaut eben mal rein.

  nach oben 

Abendunterhaltung

 

http://www.lido.fr/

Die Revue für Las Vegas-Fans. Technik, Glamour und Stil in höchster Vollendung. Ist schon beeindruckend.

 

http://www.moulinrouge.fr/home-flash-fr.html

Schade! Was muß die Moulin Rouge schön gewesen sein zu den Zeiten des kleinen Toulouse-Lautrec. Jetzt gibt es wahrhaftig schönere Revuen. Dennoch: wer eine Reise in die Jahrhundertwende machen möchte, der kann hier reservieren.

 

http://www.paradis-latin.com

Hören Sie auf den Autor: Hinein in die schönste Revue der Lichterstadt. Ein stimmungsvolles Theater, gebaut von Eiffel, eine Show, die jede Sekunde die Liebe ihrer Macher spüren lässt und eine Kellnertruppe, die allein das Eintrittsgeld wert ist. Der Autor ist Stammgast. Sie auch bald? Jubeljubeljubel: die Seite ist auch in Deutsch erhältlich!

 

http://www.brasiltropical.com/Pages/sommaire.html

Na ja, französisch ist die Show nicht gerade, aber ganz nett und schwungvoll. Und hier und da  kommt auch mal ein ganz wenig Belle Epoque durch. Geschmackssache, ob man den Parisaufenthalt für diese Revue nutzen möchte.

 

http://www.carrouseldeparis.fr/

Der liebevolle Versuch, an die großen Shows anzuknüpfen. Showbesuch ist allerdings nur mit Diner möglich. Und die Speisen, die so in den Revuen vor der Show für teures Geld vorgesetzt werden... Dennoch eine interessante Mischung: ein wenig Revue, etwas Travestie und danach Disco.

 

http://www.lecrazyhorseparis.com/

Olàlà! Die berühmteste Striptease-Show der Welt. Und die Eintrittspreise sind gar nicht so heftig, wie angenommen. Und Stil hat die Show auch. Mit Sicherheit kein düsterer Kietz-Männerschuppen, sondern ästhetische Unterhaltung für Gäste beiderlei Geschlechts. Das lässt auch schon die edle Adresse erahnen.

 

http://diners-spectacles.com/

Eine Sammeladresse für ein paar der kleineren Etablissements. Nette Animation. Es handelt sich hier ausschliesslich um Diner-Shows, die meist aber etwas enttäuschend sind, wenn man der Sprache nicht mächtig ist.

 

http://www.au-lapin-agile.com/

Der gute alte Hase. Mitten auf dem Montmartre. Hier sang Aristide Bruant, der Vater des Chansons. Und hier singen sie immer noch. Alle! Auch das hochgeschätzte (amerikanische und japanische) Publikum. Trotzdem: wer’s nicht kennt, hat was verpennt! Bien dormi, les gars?

 

www.michou.com

Lange Ladezeit! Michou ist eine Travestieshow. Allerdings sollten Sie ein wenig Französisch verstehen, um dem teilweise hintergründigen Witz folgen zu können. Die renommierteste Travestieshow ist allerdings Madame Arthure in einer Seitenstraße des Rotlichtviertels.

 

http://www.olympiahall.com/

Die berühmteste Music Hall der Stadt! Hier standen die Piaf, Aznavour und Bécaud auf der Bühne. Und auch jetzt ist ein Konzert im Olympia für Künstler die Krone der Karriere.

 

http://www.madamearthur.com/

Die älteste und beste Travestieshow der Stadt. Aber ein wenig Französisch verstehen sollte man bei Madame Artur schon, damit’s richtig Spaß macht!

 

http://www.casinodeparis.fr/

Eine weitere Showlegende. Zizi Jeanmaire ließ hier die Beine hüpfen. Und vor ihr die große Josephine: J’ai deux amours: le pays et Paris!

 

http://www.foliesbergere.com/

Ein sagenhaftes Interieur, das sich lohnt, anzuschauen! Alles ist echt! Nicht nachgebaut! Die Vorstellungen sind eine Mischung aus Gastspielen und eigenen Produktionen, die auch schon mal wundervolle historische Revue sein können. Günstige Preise sollten animieren, mal hinzugehen!

 

http://www.laloco.com/homepagefinale2.htm

Abtanzen? Flirten? Spaß haben? Taub werden? Disco gehen! La Locomotive ist die Gigantomanie in Person. Auf drei Stockwerken rund um die alten Heizkessel des Moulin Rouge tanzt der Bär! Und am Freitag kommen die Mädels sogar billiger rein! Nur 6 Euros! Aber dafür gibt's dann nichts zu trinken! Richtig so!

 

http://www.guidedenuit.com/site/entrer.php/mode

Noch mehr Disco? Cool! Hier ist eine voll krasse Suchmaschine für Discos in ganz Frankreich. Auf die Gegend klicken, die interessiert und schon kommen alle Infos. Verschtehst Du, ey?

 

http://www.cirquedhiver.com

Das ist die Adresse zu einer wahren Instituion: Der Cirque d'hiver der Familie Bouglione. Selbige sind persönliche Freunde des Autors! Um Weihnachten rum gibt's jedes Jahr eine traumhafte Zirkusschau! Und im Januar das Zirkusfestival von Morgen!  Also: allerwärmste Empfehlung!!! Muuuusiiiiiiiiiik zwo drei vier...

 

http://www.bouglione.com

Noch mehr Bougliones? Kein Problem! Die sind genauso verbreitet, wie die Althoffs!

 nach oben

 

Essen gehen

 

http://home.nwn.de/Paris/Tire-Bouchon.htm

Im Quartier Latin. Alles über das Lieblingsrestaurant der Autoren in Paris! Inklusive übersetzter Speisekarte! Das ist doch wirklich eiiiiiinmaaalig!

 

http://www.brasserie-lipp.fr/

Les Branchées, also die oberen Zehntausend der Pariser In-Szene, sitzen auf der Terrasse der Brasserie Lipp. Die Touris und die anderen Unwürdigen werden in den ersten Stock weggesperrt, damit sie den guten Ruf des Lokales nicht beschmutzen. Aber immerhin auch auf Deutsch, die Homepage!

  

http://www.latourdargent.com/

Im Tour d’Argent gibt es den teuersten Entenbraten von ganz Paris. Dafür ist jede Ente nummeriert und der Gast erhält dazu noch eine Urkunde, die den Verzehr dokumentiert. Auf diese Weise hat man vielleicht also die erste amtlich bestätigte Magenverstimmung seines Lebens. (War ein Scherz!) Unter "Autres Etablissements" erfahren Sie, wo die Zweigstellen der Tour zu finden sind!

 

http://www.maxims-de-paris.com/

Heut’ gehen wir ins Maxim (trallala – dadoum dadoum)… Auch schrecklich teuer. Dafür ist auch der Besitzer Legende. Monsieur Pierre Cardin, der Maître der Haute Couture. Sollten Sie in Paris nicht dazu kommen, ins Maxim’s zu gehen, dann holen Sie das einfach nach, wenn Sie das nächste Mal in Peking sind. Da gibt’s eine Zweigstelle. MacMaxim’s?

 

http://www.leon-de-bruxelles.fr/

Gut! Wie der Name sagt, sind die Restaurants belgischen Ursprungs. Aber in Paris recht üppig vertreten. Muschelspezialisten und noch nicht so gut drauf, was den Service bei vollem Resto betrifft. Aber lecker ist es schon...

 

http://www.relaischateaux.com/site/us/FicheAdherent?RcCode=vefour

Le Grand Véfour heißt nicht auf Deutsch das große Fressen! Hier wird ungeheuer führnehm getafelt. Und das seit Jahrhunderten (fast). Le Grand Véfour ist eines der ersten Restaurants der Stadt.

 

http://www.lebarahuitres.com/fr/restaurants.html

Die Bar à Huitres, die Austernbar. Davon gibt es mehrere. Sehr stilvoll Fisch speisen und vor allem aus verschiedenen Austern-Qualitäten wählen. Und sich nichts draus machen, wenn der Ober leicht von oben herab mit hochgezogener linker Augenbraue auf die Jeans starrt. (Auf Ihre! Er hat keine an!)

 

www.restos-pas-chers.fr 

Suchmaschine für preiswerte Restaurants in Paris en masse!

 

http://www.france.diplomatie.fr/label_france/FRANCE/LETTRES/RESTO/res.html

Literatencafés/-restaurants finden Sie hier. Wir kennen sie doch alle, die alten Schluckspechte: Hemmingway, Joyce, Utrillo, Picasso, Sartre, de Beauvoir! Hier saßen sie und haben, was viele nicht wissen, ganz und gar nicht immer nur Alkohol getrunken.

 

http://www.paris.org/Cafes/magots.html

Hier im Deux Magots saßen auch de Beauvoir und Sartre. Historisches Edelcafé in St. Germain, gleich neben dem

 

http://www.paris.org/Cafes/flore.html

Café Flore. Auch hier fand man die beiden Existenzialisten. Für beide gilt: viiiiel zu teuer. Hier bezahlt man für die Vergangenheit!

 

http://paris.planresto.fr/

Sie suchen ein Restaurant? Eines mit besonderem Angebot oder in einer bestimmten Ecke der Stadt? Hier ist die Mampfsuchmaschine.

 

http://mmmm.free.fr/scripts/script_carte_arrdt.php

Arrondissement anklicken und schauen, wo man was essen kann. Sehr detailliert. Trotzdem gilt vor einem Restaurantbesuch: durch's Fenster einen Blick aufs Essen erhaschen, um zu sehen, wie es live aussieht. Und dann noch schauen, ob die Preise mit dem Gesehenen im Einklang stehen. Wir wollen ja schließlich das Portemonnaie nicht zu sehr schädigen, oder?

nach oben

Wohnen

 

http://www.parisfewo.de

Aber Hallo! Das ist unser ganz spezieller Tipp, der aber unter uns bleiben muss! Hier gibt es wirklich tolle Ferienwohnungen! Vorher unsere Meinung lesen? Dann hier klicken!

 

http://www.123france.com/europe/france/paris/hotels/holistus2.htm

Sie hätten gerne ein paar Hoteladressen? Seeeehr vernünftig. Besser schon in Deutschland buchen, als verzweifelt Zimmer suchen!

 

http://www.fuaj.org/fra/auberges/auberges_paris.asp

Jugendherbergen in Paris. Fast schon Hotels. Und für Jugendgruppen ideal! Reinschauen, planen, reservieren (ganz wichtig!!!).

 

http://de.venere.com

Hotels suchen, finden und buchen in Paris und anderswo. Nicht übel, dieses Angebot. Und in Deutsch ist es auch. Was will man mehr?

 

http://www.paris-tourisme.com/campsite/indexf.html

Und hier ein Blick auf den Campingplatz am Bois de Boulogne, dem einzigen Campingplatz in Paris. Also nicht wählen, sondern buchen, wenn Sie unbedingt auf die holländische Art reisen wollen. WARNUNG! Camper in Paris sollten tolerant sein. Jeden Abend dürfen Sie auf dem Wege von der Metro zum Platz mitten durch den legendärsten Tunten-Strassenstrich der Stadt wandern. Ich find’ das witzig. Tut aber nicht jeder!

http://de.venere.com

http://www.holiday-home.com/ferienhaus-ferienwohnung/frankreich.htm

Und noch eine kleine Handvoll von Ferienwohnungen in Paris... und  anderswo auf Mutter Erde.

 

nach oben

 

 

Mehr Linktipps folgen regelmäßig. Kennen Sie gute Parislinks? Her damit! Mail unter 'Kontakt' ganz links unten! Merci mes amis!