Bon les amis! Nun sind wir also in der Lichterstadt, der Ville de Lumière! Die Hauptstadt der Liebe - La Capitale de l'Amour ist unser! Ein rascher Blick auf die Liste der Dinge, die man einfach gesehen haben muss und schon sinkt die Stimmung. Vor allem, dann, wenn man nur wenige Stunden Zeit dafür hat. Alles ansehen? Pas possible! Nicht möglich! Coucou! Mais bien sûr c'est possible! Wir machen einfach eine Stadtrundfahrt. Das kostet zwar etwas Geld, ist es aber wert. Denn so können wir schon einmal einen schönen Überblick gewinnen und danach dann je nach Interessenlage ganz gemütlich nochmals das ansehen, was uns per Bus besonders gut gefallen hat. D'accord? Pardon! Einverstanden? Also dann: auf zur

Stadtrundfahrt

Es gibt verschiedene Anbieter in Paris, die wir hier aufführen wollen. Der Vollständigkeit halber wollen wir aber auch anfügen, dass diese Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat. Es gibt da noch so einige kleinere Veranstalter, die wir hier nicht nennen können, weil wir sie nicht kennen. Das Fehlen von Veranstaltern in diesem Kapitel sagt also nichts aus über die Qualität dieser Anbieter.

Grundsätzlich sind organisierte Stadtrundfahrten ideal für den Erstbesucher, den Besucher, der ob der grossen Stadt ein wenig verunsichert ist und den Besucher, der ganz viel in ganz kurzer Zeit sehen möchte. Oder für den Besucher, der Spass dran hat, einfach mal kutschiert zu werden, sich am Verkehrschaos ergötzt, weil er nicht selber am Steuer sitzen muss und sich an den verblüfften und beeindruckten Reaktionen der Erstbesucher zu weiden (der Autor ist so einer).

Zunächst wenden wir uns den beiden großen Unternehmen Cityrama und ParisVision zu. Beide finden Sie in der Rue Rivoli im Dunstkreis der Tuilerien bzw. in der Nähe der Opéra:

Paris Vision Rivoli
214, rue de Rivoli, 75001 Paris
Tél. : 01 42 60 30 01
Fax : 01 42 86 35 36
Métro TUILERIES
Paris Vision Opera
1, rue Auber, 75009 Paris
Tél. : 01 47 42 72 31
Fax : 01 47 42 69 29
Métro OPERA
Cityrama
4, Place des Pyramides
75001 Paris                          Tél.: 01 44.55.60.00
Metro : Palais Royal ou Pyramides

Beide Veranstalter bieten normale Rundfahrten, Stadtrundfahrten mit Umland (Île de France), Ausflüge zu weiter entfernt liegenden Sehenswürdigkeiten, nächtliche Vergnügungen und vieles andere an. Reich bebilderte Prospekte bekommen Sie an Ihrer Hotelrezeption und natürlich auch im Office du Tourisme, von denen es gleich mehrere gibt mit den Adressen, wie sie unter diesem Link zu finden sind. Auch die Homepage des Office ist äusserst hilfreich: http://de.parisinfo.com/. Wie dem "de" aus der Adresse zu entnehmen, ist sie auch auf deutsch! Vorab kann man sich auch an Atout France – Französische Zentrale für Tourismus, Postfach 100128, 60001 Frankfurt wenden, Email: info.de@rendezvousenfrance.com, Webseite: www.rendezvousenfrance.com . Wer wenig Zeit oder Lust hat, vor der Parisreise grossartig zu planen, der ist mit ein paar Veranstaltungen dieser Anbieter gut beraten. Allerdings sollte er sich vor den Preisen dann auch nicht erschrecken! Reservieren können Hotelgäste natürlich auch einfach in ihrem Hotel.

Eine ganz andere Form von Stadtrundfahrten bieten zwei Anbieter, über die uns unser Pariswebfan Michael Marschewski informiert:

"Die Unternehmen "Paris - L'Open Tour" (cund "Les Cars Rouges" (http://www.carsrouges.com/) bieten in oben offenen Doppeldeckerbussen  Stadtrundfahrten zu wie ich meine akzeptablen Preisen an. Das Konzept sieht bei beiden Unternehmen so aus: Es werden mehrere Rundkurse angeboten, welche in einer Richtung gefahren werden. Auf jeder Route fahren mehrere Busse. An diesen Routen liegen mehrere Haltestellen, wo man den Bus verlassen, eine Besichtigungstour o.ä. machen und dann wieder in einem anderen Bus
des selben Unternehmens zusteigen kann, ohne das es etwas extra kostet. Man löst zu Beginn der Tour im Bus ein Ticket (gibt es auch als Mehrtagetickets) und kann damit die Routen frei wählen, zumal sich die Routen überschneiden und mehrere Umsteigemöglichkeiten zu den anderen Routen bestehen. Wir sind im September 2000 auf dem Champs Elysée beim ersten genannten Unternehmen eingestiegen, weil es eine Rundfahrt über den Montmartre anbot.
An den Haltestellen (gut sichtbar; rote bzw. gelbe Schilder) sind die Routenpläne und Auskünfte über die Betriebszeiten ausgehängt."

C'est vrai Monsieur Michel! Merci für diese Hinweise! In der Tat sind diese Angebote vergleichsweise preiswert und bieten die Möglichkeit eines Mitteldings zwischen Stadtrundfahrt und eigener Erkundung. Wir können das nur unterstützen. Auch hier bekommen Sie mehr Informationen, neben den erwähnten Homepages, an den selben Orten, die wir oben schon nannten. Ach ja - zusteigen können Sie bei diesen beiden Angeboten an allen Haltestellen und dann direkt im Bus die Ein- oder Mehrtagesfahrkarten kaufen. Hier sind zum Beispiel die Haltestellen von Paris-L'Open Tour für die große Stadtrundfahrt:

1 - Auber - 13, rue Auber, "La Boutique", Printemps Haussmann, Grands Magasins <<>> 2 - 0péra - 4 Septembre - 49, avenue de l'Opéra Place Vendôme, Café de la Paix <<>> 3 - Palais-Royal - Comédie Française - 3, avenue de l'Opéra (devant la Caixa Bank), jardins du Palais-Royal, Musée des Arts décoratifs <<>> 4 - Musée du Louvre - place du Carrousel (en face de la Pyramide du Louvre), jardin des Tuileries, Musée de l'Orangerie <<>> 5 - Pont-Neuf - Quai des Orfèvres - face au 68, quai des Orfèvres, Conciergerie, Sainte Chapelle, Square du Vert Galant <<>> 6 - Notre-Dame - 6, rue de la Cité (devant la préfecture de police), Cathédrale Notre-Dame de Paris, Marché aux Fleurs, lle Saint-Louis <<>> 7 - Petit Pont - 4, rue du Petit Pont - Quartier Latin, Musée de Cluny <<>> 8 - Luxembourg - 4, place Edmond Rostand (à côté du boulevard Saint-Michel), Palais et jardin du Luxembourg, Panthéon, Sorbonne <<>> 9 - Saint-Germain - place Saint-Germain-des-Prés (devant l'église Saint-Germain-des-Prés), Quartier de SaintGermain des Prés et ses terrasses <<>>´10 - Musée d'Orsay - face au 11, quai Anatole France (à côté de la Passerelle Solférino), Quais de Seine, Pont des Arts, Institut de France, Passerelle Solférino <<>> 11 - Concorde - 8, place de la Concorde (devant l'hôtel Crillon), Obélisque de la Concorde, Musée de l'Orangerie <<>> 12 - Champs-Elysées Clémenceau - (devant le théâtre Marigny), Grand-Palais, Petit Palais, Marché aux timbres <<>> 13 - La Boétie - Champs-Ellysées - 60, avenue des Champs-Elysées (devant le Virgin Megastore), Avenue Montaigne, galeries commerçantes <<>> 14 - George V - 116, avenue des Champs-Elysées (devant le Lido de Paris), Arc de Triomphe, office de Tourisme de Paris, Lido de Paris <<>> 15 - Charles de Gaulle-Etoile - 8, avenue Kléber, Arc de Triomphe <<>> 16 - Trocadéro - 112, avenue Kléber, Palais de Chaillot, Musée de l'Homme, Musée de la Marine, Musée Guimet, Musée dArt Moderne de la Ville de Paris <<>> 17 - Tour Eiffel - quai Branly (côté pilier ouest) Champ de Mars <<>> 18 - Vauban-Hôtel des Invalides - 1, avenue de Tourville (avant la place Vauban), Tombeau de Napoléon, Ecole Militaire <<>> 19 - Esplanade des Invalides - place des Invalides (devant les Invalides), Musée Rodin, Musée de l'Armée <<>> 20 - Concorde-Royale - 4, rue Royale (façe à Maxim's), Boutiques de la rue Saint-Honoré et de la rue Royale, Maxims <<>> 21 - Madeleine - 16, place de la Madeleine, Eglise de la Madeleine <<>> 22 - Malesherbes - 3 boulevard Malesherbes - Kiosque Paris L'OpenTour, Eglise de la Madeleine

Die Cars Rouges haben dagegen nur 9 Zusteigestellen und bieten auch nur eine Rundfahrt im Vergleich zu den L'Open Tours, die mehrere Rundfahrten anbieten, die kombinierbar sind. Hier steigen Sie in die roten Busse: Tour Eiffel | Champ de Mars | Musée du Louvre | Notre Dame | Musée d'Orsay | Opéra/Galeries Lafayette | Champs-Elysées/Etoile | Grand Palais | Trocadéro

Schliesslich möchten wir an dieser Stelle auch wieder auf die ganz besonderen Arten von Stadtrundfahrten hinweisen, die Sie schon in einigen Kapiteln gelesen haben: Paris sur la Seine - Paris auf der Seine. Legendär sind natürlich die Bateaux Mouches an der Pont d'Alma, aber auch andere Veranstalter sind nicht weniger schlecht: Les vedettes du Pont Neuf an der Pont Neuf, les Bateaux Parisiens am Fusse des Tour Eiffel - Port de la Bourdonnais und die Boote der Marina de Bercy am Port de Bercy gegenüber der Nationalbibliothek. Mit allen Reedereien können Sie tagsüber, abends mit und ohne Déjeuner oder Diner, mit und ohne Musik und Tanz fahren. Es kommt ganz auf die Euros an, die Sie anlegen möchten. Wir raten Ihnen zu unseren Lieblingen, den Vedettes du Pont Neuf. Beginnen Sie Ihre Fahrt bei Einbruch der Dunkelheit (und vergessen Sie nicht, sich vorher den Ermässigungsschein oben auf der Homepage (Klick auf Euromünze) vorher auszudrucken!), verzichten Sie auf Essen, Tanz und Gesang (Empfehlung Essen: Restaurant - Empfehlung Tanz/Gesang: Disko) und machen Sie einfach eine romantische Nachtfahrt über die Seine! Bewundern Sie die herrlich illuminierten Bauwerke und lauschen Sie der Reiseleiterin / dem Reiseleiter. Denn die Vedettes haben oft noch einen Menschen aus Fleisch und Blut, der Ihnen die Sehenswürdigkeiten erklärt und kein Tonband (Brrrrrrr!). Ausserdem sind die Vedettes etwas kleiner und schaukeln so schön!

Nicht so ganz richtig Stadtrundfahrt, aber doch so etwas ähnliches ist die Fahrt im Boot auf dem Kanal St. Martin. Deshalb wollen wir diesen Tipp hier auch aufführen. Abfahrt entweder am Port de l'Arsenal an der Bastille oder am Bassin de la Villette. Wir raten zum Port de l'Arsenal. Und dann geht es, zum Teil unterirdisch, immer nach Norden bis zum Bassin de la Villette bzw. zum Parc de la Villette. Eine wunderschöne und romantische Reise durch das alte Paris der Handwerker und Arbeiter, kommentiert durch eine junge Dame mit einem wahrhaft verbotenen fiesen tiefpariserischem Akzent, der schon allein einmalig ist. Nach ca. einer Stunde des Zuhörens beginnen Sie, die Dame tatsächlich ein wenig zu verstehen. Einmalig sind auch die viele Jahrzehnte alten Schleusen, durch die das Boot hindurch muß, um den Höhenunterschied zu bewältigen. Wer vorne im Boot sitzt (Richtung La Villette), sollte entweder barfuß oder mit Gummistiefeln die Reise machen. Mehr verraten wir nicht! Und wie planen Sie Ihre halbtägige Bootsfahrt? Hier erfahren Sie mehr: Canauxrama , 13, quai de la Loire, 75019 Paris, M° Jaurès, Tèl.: 01.42.40.96.97

Ist es möglich? Da haben wir doch glatt noch etwas vergessen in Sachen Stadtrundfahrt. Eine Rundfahrt mit dem Fahrrad. Für Abenteurer, Lebensmüde, Todesmutige und alle, die sagen möchten: "Ich bin mit dem Bike durch Paris gefahren! Und ich habe überlebt!" Unseren Segen habt Ihr! Und die Adressen folgen jetzt:

Mike's Bikes Tours-Paris; 24, rue Edgar Faure; 75015 Paris; Tel.: 01 56 58 10 54

Maison Roue Libre; 95bis, rue Rambouteau; 75001 Paris; Tel.: 01 53 46 43 77

Paris à Vélo c'est sympa; 37, bd Bourdon; 75004 Paris; Tel.: 01 48 87 60 01

Bonne Chance, les amis!

Und schließlich gibt es auch Rundfahrten mit Inlinern, Rollschuhen und wie die halsbrecherischen Dinger sonst so heissen. Die Strecke und die Abfahrtszeit wechselt von Woche zu Woche. Genaueres im Pariscope lesen und dann zusammen mit den paar anderen Wahnsinnigen in der Nacht durch Paris sausen. Es handelt sich um bis zu 20.000 weitere Menschen, die völlig durchdrehen und sich Rollen (!!!) unter die Füsse schrauben, um dann ihr eigenes Leben wie ein Film vor ihrem geistigen Auge ablaufen zu lassen. (Werden so nicht Erlebnisse von Nahtod-Situationen beschrieben?)

Voilà! Das war's zum Thema Stadtrundfahrt. Sie haben noch Tipps - so wie unser Pariswebfreund Michael Marschewski? Allez! Her damit! Links unter 'Kontakt' finden Sie unsere Adresse! Machen Sie sich unsterblich durch einen Beitrag bei PARISWEB!